Deutsche Akademie für
Gerontopsychiatrie und -psychotherapie e.V.

 

Gemeinsame Veranstaltung der DGGPP und der DAGPP

"Kriegskinder in Deutschland – Traumatisierungen und ihre Folgen im Altern"

Programm der Seminare

am Donnerstag, den 22. Mai 2014

im Haus der Technik, Hollestr. 1, 45127 Essen

 
Programm
 
09:30

Traumatisierungen und ihre Folgen im Altern Prof. em. Dr. med. Hartmut Radebold
10:15
Impulsreferat
„ Demenz - Leben in einer verschlossenen Welt?“
Tabea Stoffers
     
10:45 Gang zu den Seminaren  
11:00 Beginn der Seminare:  
  Seminar 1
„Schlüssel zum Menschen mit Demenz“
Tabea Stoffers
  Seminar 2
Musiktherapie bei traumatisierten Menschen mit Demenzen
Dr. Jan Sonntag
  Seminar 3
Beratung, Psychotherapie und Pharmakotherapie bei Depression und Angst
Dr. med. Claus Wächtler
  Seminar 4
„Kriegskinder“ in der ambulanten Altenpflege/Versorgung
Stephanie Ludwig, Alexander Kaestner
  Seminar 5
„Kriegskinder“ im Alten-Pflegeheim
Eva Trede-Kretzschmar, Sandra Zeitler
13:00 Gemeinsame Mittagspause  
14:00


Lesung:
Die vergessene Generation - Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen

Sabine Bode

14:30 Wechsel und Neubeginn der Seminare  
16:30 Ende  
 

Jeweils 2 der 5 Seminare können gebucht werden.
-> Anmeldeformular

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

 

Die Teilnahmegebühr beträgt € 75, inkl. Pausenverpflegung (Kaffee, Wasser, Obst) und eine Suppe in der Mittagspause.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Wir empfehlen daher eine rechtzeitige Anmeldung.

Die Veranstaltung ist von der Ärztekammer Nordrhein mit 7 Punkten zertifiziert.

 

Referenten

Sabine Bode
Journalistin, Buchautorin, Köln

Alexander Kaestner
Ev. Theologe, Trauerbegleiter, Buchautor, Frankfurt

Stephanie Ludwig
Diplom- Pädagogin, Spiel- und Theaterpädagogin,Ev. Religionslehrerin, Buchautorin, Offenbach/Main

Prof. em. Dr. med. Hartmut Radebold
Institut für Alterspsychotherapie und Angewandte Gerontologie, Kassel

Dr. sc. mus. Jan Sonntag
Dipl. Musiktherapeut FH, Heilpraktiker für Psychotherapie, Hamburg

Tabea Stoffers
Dipl. Soz.-Päd. / Dipl. Päd., Doktorandin Universität Siegen

Eva Trede-Kretzschmar
Heim- und Pflegedienstleiterin des Richard-Bürger-Heims, Stuttgart

Dr. med. Claus Wächtler
Vizepräsident der Deutschen Akademie für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie e.V., Hamburg

Sandra Zeitler
Leitung psychosoziale Betreuung des Richard-Bürger-Heims, Stuttgart


 

Zum ->wissenschaftlichen Programm am 21. Mai. 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am 05.05.2014 15:16
Copyright © 2007, DAGPP e.V. Alle Rechte vorbehalten.